Brennesselgenuss

[Dieser Artikel enthält evtl. Werbung in Form von Produktnennung und Affiliatelinks]

Zu meinen Lieblingswildkräutern gehören unbedingt die Brennesseln. Zu dieser Jahreszeit kann ich mich kaum an ihnen satt essen – ich finde sie einfach unglaublich lecker! Auch die meisten Kinder mögen sie sehr; die kleineren lassen sich auf Spaziergängen gern mit mundgerecht vorbereiteten (nicht mehr brennenden) Brennesselblättchen versorgen.

Aber wie geht das eigentlich – Brennessel essen? Die brennt doch schon an den Fingern, wie soll man sie bloß in den Mund stecken, ohne sich die Zunge zu verbrennen!? Ganz einfach: Die obersten Blätter, die neuen jungen Triebe, beherzt mit zwei Fingern packen und abzupfen, dann kräftig zwischen den Fingern zusammenrollen. Dabei werden die Brennhaare zerstört und die Blätter lassen sich problemlos in den Mund stecken und genüsslich kauen. Mit ein wenig Übung funktioniert das auch mit größeren Teilen der Pflanze – jetzt, wo die Nesseln schon groß gewachsen sind, pflücke ich gern die obersten 2-3 „Etagen“ und esse sie auf diese Art.

Ich selbst ziehe es vor, die Brennesseln wie oben beschrieben zu essen, also einzeln für sich & ohne Mischerei oder Verarbeitung, aber sehr Vorsichtige
können die Brennesselblätter auch zusätzlich noch in andere Blätter, zb Lindenblätter, einwickeln und als „Kräuter-Wrap“ geniessen. Andere pflücken gleich mit Handschuhen und/oder Schere und mixen sich dann einen grünen Smoothie – z. B. mit Banane. Da brennt dann ganz sicher nichts mehr!

Bei Wildkräutern aber unbedingt beachten: zum Mischen und Verarbeiten nur bekannte Kräuter verwenden! Neue/unbekannte immer nur einzeln für sich und in kleinen(!) Mengen probieren, um nicht versehentlich etwas Unbekömmliches oder gar Giftiges zu erwischen!

Sharing is caring! - Diesen Artikel teilen:


Gern kannst du dich auch für meine kostenlosen Inspirationsmails eintragen, die du dann ca. alle 1-2 Wochen erhältst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte.
Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite "Happy Healthy Raw & Free - Roh macht froh!" und abonniere meinen YouTube-Kanal "Happy Healthy Raw & Free" für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 😀



*Manche Links hier sind Affiliate-Links. Das heisst, wenn du über diese Links etwas bestellst, bekomme ich eine kleine Provision dafür. Der Preis, den du beim jeweiligen Anbieter bezahlst, erhöht sich dadurch nicht. Damit unterstützt du meine Arbeit hier. Vielen Dank dafür! Ich setze Affiliate-Links nur zu Anbietern, bei denen ich auch selbst bestelle.


Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *