paprika

Frucht der Woche: Paprika

[Dieser Artikel enthält evtl. Werbung in Form von Produktnennung und Affiliatelinks]

Paprika? Ja, du liest richtig. Mal was anderes … zu dem GRÜÜÜÜÜN, das momentan den Hauptanteil meiner Ernährung ausmacht (zusammen mit Luft, Licht, Liebe <3 und ein bisschen Avocado, Mandeln und Beeren), passen die saftigen süßen Paprika hervorragend. paprika

Paprika gehören, wie auch Tomaten, Kartoffeln und Auberginen, zu den Nachtschattengewächsen. Die Frucht ist botanisch gesehen eigentlich eine Beere. Es gibt sie in diversen, mehr oder weniger scharfen, Geschmacksrichtungen. Der scharfe Geschmack einiger Paprikasorten wird bedingt durch den Gehalt an Capsaicin. Dieses löst einen Hitze- bzw. Schmerzreiz auf der Zunge aus – nicht wirklich angenehm oder lecker. Die süßen, milden Paprika, die ich esse, sind eine Züchtung, die nahezu kein Capsaicin mehr enthält.

Die Farbe der Paprika entsteht durch Carotinoide – die Früchte sind meist rot oder orange, manchmal auch gelb. Grüne oder auberginefarbene Paprika sind unreif!

Paprika sind reich an Kalium, Magnesium und Calcium.

Quelle: wikipedia

Lecker ist eine Guacamole aus Avocado mit viel kleingewürfelter Paprika darin. Die Tochter mag mit gekeimten Linsen gefüllte Paprika, und auch zum zwischendurch Knabbern ist die Frucht hier sehr beliebt.


Gern kannst du dich auch für meine kostenlosen Inspirationsmails eintragen, die du dann ca. alle 1-2 Wochen erhältst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte.
Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite "Happy Healthy Raw & Free - Roh macht froh!" und abonniere meinen YouTube-Kanal "Happy Healthy Raw & Free" für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 😀



*Manche Links hier sind Affiliate-Links. Das heisst, wenn du über diese Links etwas bestellst, bekomme ich eine kleine Provision dafür. Der Preis, den du beim jeweiligen Anbieter bezahlst, erhöht sich dadurch nicht. Damit unterstützt du meine Arbeit hier. Vielen Dank dafür! Ich setze Affiliate-Links nur zu Anbietern, bei denen ich auch selbst bestelle.


Sharing is caring! - Diesen Artikel teilen:

2 Kommentare

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *