Blumen am Wegesrand in Hendaye

Mit dem Bus von Spanien nach Hamburg

Im gestrigen Artikel hast du es schon gelesen: wir sind derzeit ohne Auto unterwegs. Nachdem unser tapferer betagter Golf kurz nach der Einreise in Spanien etwas schwĂ€chelte bzw. mich an die Begrenztheit auch des Lebens von Autos erinnert hat 😉 … und zugleich daran, dass ich doch eigentlich in Portugal bleiben will … habe ich den Plan etwas geĂ€ndert.

Das Auto steht nun fĂŒr ein paar Tage in Spanien, wĂ€hrend wir mit dem Bus von Labastida nach Hamburg gefahren sind. Die Tochter wird von hier aus mit ihrem Vater nach Schweden weiterreisen, wĂ€hrend ich wieder zurĂŒckfahren werde nach Spanien und von dort aus weiter nach Portugal.

Ein neues Abenteuer war das, unsere Busreise. Insgesamt 6 Busse haben uns ĂŒber Vitoria, San Sebastian, Hendaye, Biarritz, Bayonne, Paris, BrĂŒssel und Antwerpen nach Hamburg gefahren. Zwei NĂ€chte haben wir im Bus geschlafen (oder eher nicht geschlafen 😉 ). In Vitoria, Hendaye und Paris hatten wir Zeit und Gelegenheit, ein wenig der Orte auch zu Fuß zu erkunden; bei den ĂŒbrigen StĂ€dten haben wir nur die Busbahnhöfe gesehen bzw. Blicke aus dem Busfenster werfen können.

In Hendaye wurden wir, unerwartet, eine Viertelstunde bevor unser Bus nach Paris eigentlich fahren sollten, von einem Ersatzbus abgeholt, der uns dann ĂŒber Biarritz nach Bayonne zum eigentlichen Reisebus gebracht hat. Dorthin, nach Bayonne, wĂŒrde ich gern noch mal fahren, um mehr davon zu sehen – was ich aus dem Bus gesehen habe, gefiel mir sehr gut. Offenbar gilt Bayonne als Hauptstadt der Schokolade – ob sie wohl auch rohe Schokoladen herstellen dort?

Auch in Belgien werden offenbar, wie in Paris, ausgiebige Sicherheitsmaßnahmen praktiziert. Unser Bus wurde dort auf der Autobahn angehalten und bewaffnete Polizisten kamen zur grĂŒndlichen Passkontrolle in den Bus.

Als Reiseproviant hatten wir Datteln, Mandeln, Möhren, Zucchinis, Äpfel und zwei Rohkost-Riegel dabei, und haben uns in Paris noch etwas frisches Obst und GemĂŒse sowie einen Schokoriegel dazu gekauft.

Blumen am Wegesrand in Hendaye
Blumen am Wegesrand in Hendaye
"Kuchen" unterwegs im Bus
„Kuchen“ unterwegs im Bus

Gern kannst du dich auch fĂŒr meinen kostenlosen Newsletter eintragen, den du dann ca. einmal pro Woche erhĂ€lst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte. Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite „Roh macht froh!“ und abonniere meinen YouTube-Kanal fĂŒr jede Menge weiterer Inspirationen & EindrĂŒcke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 🙂 🙂




Hat dir dieser Beitrag gefallen? - Hier kannst du Danke sagen.

Gefällt dir meine Arbeit und das fahrende Rohkost-CafĂ©? Dann freue ich mich sehr ĂŒber deine Spende: Hier kannst du das CafĂ©-Projekt unterstĂŒtzen!




Gern kannst du dich auch fĂŒr meine kostenlosen Inspirationsmails eintragen, die du dann ca. alle 1-2 Wochen erhĂ€ltst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von hier und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte.
Folge mir bei Instagram (happyhealthyrawfree), Twitter @happyrawcafe und auf meiner FB Seite "Happy Healthy Raw & Free - Roh macht froh!" und abonniere meinen YouTube-Kanal "Happy Healthy Raw & Free" fĂŒr jede Menge weiterer Inspirationen & EindrĂŒcke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 😀


Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *