Zu mager mit Rohkost?

Auch wenn der/die typische Rohköstler*in sicher nicht wie im beliebten Klischee mager, ausgezehrt, frierend und vorzeitig gealtert durch die Welt läuft, verlieren doch manche Rohkostanfänger in der Umstellungsphase viel Gewicht. Und damit eventuell mehr an Körperformen (weibliche Rundungen oder Muskeln) als erwünscht.

Dass das absolut nicht so sein muss, dafür gibt es jedoch ausreichend Beispiele unter langjährigen Rohköstlern & Rohköstlerinnen! Schau dir Brigitte Rondholz an, Dirk Riske, Markus Rothkranz, Cara Brotman, Maria Kageaki … und viele mehr!

Ich bin sicher, dass der Gewichtsverlust auch ein Entgiftungsmechanismus ist. Es werden eben, meist sehr rasch, im Körper eingelagerte Giftstoffe abgebaut. Bekomm keinen Schreck, begrüße diesen Reinigungsprozess deines Körpers – und versorge dich gut mit hochwertiger & vitalstoffreicher, insbesondere mineralienreicher Nahrung!

Denn wie schnell & wieviel Gewicht verloren geht, und dass es nicht mehr als nötig ist, du nicht total abmagerst – darauf kannst du mit der richtigen Zusammenstellung deiner Ernährung & mit deiner Lebensweise durchaus Einfluss nehmen! Ebenso kannst du natürlich auch mit Rohkost wieder gesundes Gewicht zulegen!

Den mit starkem Abnehmen verbundenen Abbau von Muskeln kannst du am besten dadurch verhindern, dass du deine Muskeln trainierst! So bleiben sie erhalten, so kannst du auch neue aufbauen!

Neben der offensichtlichen Notwendigkeit, immer genug zu essen (und die erforderlichen Mengen werden mit Rohkost besonders am Anfang wirklich viel größer ausfallen als mit Kochkost!) ist es vor allem wichtig, den Körper mit allen Mineralien etc. zu versorgen, die er braucht! Die Zauberformel lautet auch hier wieder Grün, grün, grün!!! .

Wenn du mich schon gesehen hast, magst du nun denken, dass es wohl kaum an mir ist, dich darüber „belehren“ zu wollen, wie du mit Rohkost nicht zu dünn wirst. Ja, ich bin dünn. Ich war das allerdings auch schon vor der Rohkost. Und „zu dünn“ bin ich und sind andere mir bekannte Rohköstler*innen eigentlich auch nur im Vergleich mit den Durchschnittsfiguren unserer modernen westlichen, von zunehmendem Übergewicht gekennzeichneten, Gesellschaft. Schau dir mal Filme oder Fotos aus den 50er, 60er oder 70er Jahren des letzten Jahrhunderts an. Die Menschen damals waren durchweg so dünn! Sie haben sich eben auch noch ca. 20km pro Tag zu Fuß bewegt und wesentlich weniger Fett, Zucker, Tierisches & Künstliches gegessen.

Eine, der du vielleicht lieber glauben magst, ist die ebenfalls schlanke aber eindeutig nicht magere langjährige Rohköstlerin, Maria Kageaki. Sie erklärt in diesem Video, wie sie ihre Ernährung gestaltet & warum Grünes so wichtig ist – unter anderem für die weibliche Figur!


Gern kannst du dich auch für meinen kostenlosen Newsletter eintragen, den du dann ca. einmal pro Woche erhälst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte. Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite „Roh macht froh!“ und abonniere meinen YouTube-Kanal für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 🙂 🙂




Hat dir dieser Beitrag gefallen? - Hier kannst du Danke sagen.

Gefällt dir meine Arbeit und das fahrende Rohkost-Café? Dann freue ich mich sehr über deine Spende: Hier kannst du das Café-Projekt unterstützen!




Gern kannst du dich auch für meine kostenlosen Inspirationsmails eintragen, die du dann ca. alle 1-2 Wochen erhältst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von hier und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte.
Folge mir bei Instagram (happyhealthyrawfree), Twitter @happyrawcafe und auf meiner FB Seite "Happy Healthy Raw & Free - Roh macht froh!" und abonniere meinen YouTube-Kanal "Happy Healthy Raw & Free" für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 😀


Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *