Zwetschgen!

Erfreulichkeiten

Was mich in den letzten Tagen gefreut hat (eine unvollständige Liste ):

  • Meine bislang unserer Ernährungsweise eher skeptisch gegenüberstehende Mama, die bis jetzt jedes Angebot, mal zu kosten, abgelehnt hatte, hat beim gestrigen Abendessen gefragt, ob sie mal probieren dürfe – yay!
  • Der Flötenspieler am Rande des Wochenmarktes, der per Pappschild um Kinderkleidung bittet, hat sich über die zu klein gewordene Winterjacke der Tochter gefreut.
  • Beim Kauf eines Aventurin-Kettenanhängers, bei dem ich das dazugehörige Lederband nicht mitnehmen wollte, habe ich auf meine Frage nach einem tierleidfreien Band tatsächlich sofort ein Veganes bekommen.
  • Eine freundliche Politesse hat mir in Hannover ausgiebig das System mit den Umweltplaketten fürs Auto erklärt – und auf ein Ticket für mein noch plakettenloses (inzwischen habe ich eine – brauche ich die evtl. auch in anderen deutschen Städten?) Auto verzichtet.
  • Die Tochter hat sich beim Markteinkauf über geschenkte Möhre, Apfel, Trauben und Petersilienwurzel und im Supermarkt über stapelweise Sammelsticker von den älteren Damen um uns herum gefreut.
  • Auf dem Markt gab es wundervolle, megareife Zwetschgen zu 1 EUR das Kilo … njam!
Zwetschgen!

Zwetschgen!