A journey of a thousand miles begins with a single step

Der erste Schritt

[Dieser Artikel enthält evtl. Werbung in Form von Produktnennung und Affiliatelinks]

Die Karte und den MUT-Stein, die du oben auf dem Bild siehst, hat mir vor ziemlich genau zehn Jahren eine liebe Freundin geschickt. Um mir zu helfen, endlich den Mut zu finden, den ich brauchte, um Deutschland zu verlassen und mit meinen Kindern loszureisen. Es war beileibe nicht mein erster Schritt auf der Reise, meinem Herzen folgend, heraus aus dem fremdbestimmten Leben in der hiesigen Mainstream-Gesellschaft, doch es war für mich damals ein großer Schritt, der mir schwer fiel.

Einige Monate später habe ich es endlich gewagt. Habe den ersten Schritt gemacht, alles losgelassen … und der Weg hat sich vor mir entfaltet. Und tut dies übrigens immer noch, immer wieder, in jedem Moment!

Vor einigen Tagen rief mich ein Freund an, der auch gerade nach diesem Mut sucht. Und immer wieder bekomme ich Mails mit derlei Fragen. So viele Menschen möchten ihr Leben verändern. Sich aus ihren einengenden Strukuren befreien und es endlich wagen, das zu tun, wonach ihr Herz verlangt. Und so viele haben Angst, das Bekannte, die vermeintlichen Sicherheiten, hinter sich zu lassen.

In diesem Jahr zeigt uns allen das Leben sehr deutlich, wieviel von diesen „vermeintlichen Sicherheiten“ zu halten ist. Nämlich nichts. Das Leben fast aller hat sich in so unglaublich kurzer Zeit derart verändert; was verlässlich schien, fiel einfach weg, und immer deutlicher zeigen sich nun so viele Dinge, von denen die meisten vorher nichts geahnt haben – oder nichts wissen wollten.

Was kannst du JETZT tun, um endlich loszugehen auf deinem Weg?

Was mir damals NICHT geholfen hat: mich und meine Situation mit anderen zu vergleichen!

Zu glauben, es wäre einfacher,
– wenn ich keine Kinder hätte,
– wenn ich einen Partner oder sonst jemanden hätte, der*die mitgeht,
– wenn ich viel Geld hätte oder ein sicheres Einkommen.

… damit hab ich mir nur selbst Ausreden kreiert und meine Ängste gefüttert.

Ich hatte zwei Kinder, war ohne Partner, und hatte null Rücklagen und auch kein sicheres Einkommen: ich lebte damals wie heute von der Hand in den Mund.

Was ich jedoch hatte:
Meine innere Wahrheit. Diese absolute Sicherheit, dass nichts wichtiger ist als Liebe und Freiheit, und dass ich das Recht habe, dementsprechend zu leben. Ich hatte Vertrauen in mich und in meine Kinder.

Was mir geholfen hat:

Die Entscheidung zu treffen und den 1. Schritt zu tun!

Wirklich. Das ist kein Spruch – ich hab es so oft erfahren, damals und immer wieder.
Damit setzt du Dinge in Bewegung. Der Weg entfaltet sich dann vor dir; du musst nicht vorher wissen, wie er aussieht. Nur losgehen. Und vertrauen.

Du, dein Herz, dein höheres Selbst, WEISST, was du willst und was zu tun ist. In jedem Moment. Lass dich davon führen – und von nichts und niemand anderem!
Der Verstand weiss immer nur, was er schon kennt. Will seine vermeintliche Sicherheit nicht loslassen – die aber, siehe oben, gar nicht sicher ist. Der Verstand, wenn du ihm die Oberhand überlässt, arbeitet angstbasiert.

Ebenfalls geholfen haben natürlich solche kleinen Zeichen, wie das obige von jener Freundin. Auch Gespräche mit anderen, die ähnliche „Sprünge“ bereits gewagt hatten.

Deshalb möchte ich diese „kleinen Zeichen“ gern weitergeben – zum Beispiel mit diesem Artikel. Mögen meine Worte hier auch dir helfen, dein Leben in die eigene Hand zu nehmen und loszugehen (oder weiterzugehen) auf deinem ganz eigenen Weg! Gerne unterstütze ich dich dabei auch persönlich – schreib mich einfach an, wenn ich dir helfen kann!

Wage es, deinem Herzen zu folgen! Dafür sind wir hier! Um zu LEBEN, nicht nur zu überleben. Leben nach DEINEM ganz eigenen Plan, den nur dein Herz kennt, und nur dein Herz weiss auch, was für dich richtig und gut ist! Niemand sonst kann oder darf dir das sagen. Also, höre hin, nach innen, und folge dem, was du hörst!

Sharing is caring! - Diesen Artikel teilen:


Gern kannst du dich auch für meine kostenlosen Inspirationsmails eintragen, die du dann ca. alle 1-2 Wochen erhältst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte.
Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite "Happy Healthy Raw & Free - Roh macht froh!" und abonniere meinen YouTube-Kanal "Happy Healthy Raw & Free" für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 😀



*Manche Links hier sind Affiliate-Links. Das heisst, wenn du über diese Links etwas bestellst, bekomme ich eine kleine Provision dafür. Der Preis, den du beim jeweiligen Anbieter bezahlst, erhöht sich dadurch nicht. Damit unterstützt du meine Arbeit hier. Vielen Dank dafür! Ich setze Affiliate-Links nur zu Anbietern, bei denen ich auch selbst bestelle.


Tags: No tags

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *